Der Mietvertrag – Eckdaten und Fallstricke

Wohnung Frist Mietvertrag:  Welche Kündigungsfristen gelten für Mieter?  Wann darf ein Vermieter kündigen? Wie funktioniert Eigenbedarf?

Im Makleralltag erlebe ich regelmäßig, dass das Thema erlaubte Kündigungsrechte für Mieter und Vermieter von großer Unsicherheit und Halbwissen geprägt ist.

Während für den Mieter die ordentliche Kündigung wegen Wohnungswechsels stets einfach ist, haben Vermieter in Deutschland seit Jahren so gut wie kein „normales“ Kündigungsrecht. Sie können einen Mietvertrag lediglich wegen Eigenbedarf oder außerordentlich kündigen. Vielleicht ist dies auch ein Grund für die mangelnde Investitionsneigung in den Wohnungsbau. Günstige Mieten in München und Umgebung sind vermutlich ausschließlich nur durch tatsächlichen verstärkten Wohnungsneubau wieder zu erzielen.

Ich stelle Ihnen hier die rechtlich erlaubten Kündigungsfristen und Möglichkeiten für Mieter und Vermieter in mehreren Artikeln vor.

Im einzelnen sind dies für Mieter von Wohnungen und Häuser:

Artikel 1: Ordentliches Kündigungsrecht des Mieters für Wohnungen incl. möblierte Wohnungen, Garagenmiete, DDR-Altverträge, Zeitmietvertrag und Ausschluss des Kündigungrechts

Artikel 2: Sonderkündigungsrechte Mieter bei Mieterhöhung (Ankündigung der Modernisierung, auf die ortsübliche Vergleichsmiete, bei Sozialwohnungen, Tod des Mieters bzw. Mietvertragübernahme der Erben, Verbot der Untervermietung) incl. Fristlose bzw. außerordentliche Kündigung des Mieters

Und für Vermieter:

Artikel 3: Eigenbedarfskündigung bei Wohnung oder Haus – was dürfen Vermieter und worauf sollen Mieter achten

Artikel 4: Gibt es Widerspruch gegen Eigenbedarf ? falsche Eigenbedarfskündigung – gibt es Schadenersatz? Pragmatischer Alltagstipp des Profis

 sowie Sonderformen:

Artikel 5: Sonstige Kündigungsrechte des Vermieters (Zahlungsverzug, Störung des Hausfriedens, nicht gezahlte Kaution

Artikel 6: außerordentlichen und meist fristlose Kündigungsrechte des Vermieters (Zahlungsverzug der Mieter bzw. der Nebenkosten, der Kaution, Störung des Hausfriedens)

Artikel 7: Weitere Kündigungsrechte des Vermieters (Verwertungskündigung  – wann ist diese erlaubt, falsche Angaben in der Selbstauskunft, vertragswidrige Nutzung der Wohnung)

Artikel 8: Zeitmietverträge - wissen Sie, das kaum mehr Zeitmietverträge gültig sind

Auch wenn wir keine Rechtsberatung machen dürfen, die allermeisten Fragen zum Mietrecht kann ich Ihnen gerne beantworten. Stammkunden der www.happy-immo.de kennen und schätzen das Fachwissen und den Service.

Jetzt, morgen oder übermorgen
Wir freuen uns auf Ihren gut gelaunten Anruf.

Happy Immo GmbH

089 649 48 70
Kontakt Kontakt